E-Paper - 23. Januar 2019
Neue Oltner Zeitung (Olten-Niederamt)
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Dank Neubau noch mehr Kapazität

Céline Bader

Vor einem Jahr wurde an der Haslistrasse in Olten das neue Gebäude der Vebo eröffnet. In den sechs Abteilungen werden Menschen mit einer körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung beschäftigt. Die NOZ hat nachgefragt, wie sich die Mitarbeiter am neuen Standort eingelebt haben.

Olten Alfred Dörfliger (45) arbeitet seit 23 Jahren bei der Vebo. Er hat eine Lehre als Mechaniker absolviert und anschliessend eine Weiterbildung als Betriebsleiter gemacht. Heute ist er Geschäftsführer der Vebo Olten und sorgt dafür, dass geistig und körperlich beeinträchtigte Menschen Arbeit finden.

Vor rund einem Jahr durfte die Vebo ihren Neubau an der Haslistrasse beziehen. Grund für den Umzug war der Platzmangel am alten Ort. Dörfliger war in die Entwicklung des neuen Gebäudes involviert und hat bei dessen Planung mitgeholfen; so hat er beispielsweise den passenden Platz für den neuen Standort gesucht. Durch den Neubau steht nun nicht nur eine topmoderne Infrastruktur zur Verfügung, mit den grossen Räumen wurden auch neue Arbeitsplätze geschaffen. « Wir haben durch das neue Gebäude 50% mehr Fläche als vorher. Zuvor haben wir, in ganzen Pensen gerechnet, 100 Mitarbeiter beschäftigt. Neu haben wir eine Kapazität von 200 Vollpensum- Arbeitsstellen», so Alfred Dörfliger.

Die Vebo ist in drei Bereiche unterteilt: Mechanik, Montage und Konfektion. So werden beispielsweise in der Mechanik Teile für verschiedene Firmen wie Schenker Storen, Planzer oder Nussbaum AG angefertigt: «Wir sind maschinell sehr gut ausgerüstet. Die Mitarbeiter werden von Leuten betreut, welche eine Lehre als Mechaniker und im besten Fall eine Ausbildung zum Arbeitsagogen absolviert haben», erklärt der Geschäftsführer. Auch das Zuschneiden und Zusammensetzen verschiedener Teile, das Säubern von Kaffeemaschinen oder Abpacken und Beschriften von Couverts, Briefen, Werbegeschenken und vieles mehr gehört zum Aufgabenbereich der Mitarbeiter. Ein grosser Teil der Arbeit wird allerdings nicht im Gebäude selbst, sondern auch extern verrichtet. So fährt ein Bus die Beschäftigten zu Grossverteiler, um dort Produkte vorzubereiten.

Weitere Arbeiter gesucht

Dank des Neubaus hat die Vebo neue Arbeitsstellen geschaffen, welche Dörfliger gerne besetzen würde: «Die Vebo Olten eignet sich sehr gut als Arbeitsort, da wir gut mit den umgebenen Wohnheimen verknüpft sind. Dank der Bushaltestelle, welche sich praktisch vor der Vebo befindet und dem nahe gelegenen Bahnhof sind bei uns auch Arbeiter aus anderen Regionen und Kantonen angestellt.»

Drei Mitarbeiter der Vebo erklären, wie ihre Arbeit bei der Vebo aussieht uns was sie vom Neubau an der Haslistrasse halten:

Sercan Kirça (31): Ich arbeite seit 2008 bei der Vebo. Ich wohne in Schönenwerd und komme jeden Tag mit dem Bus. Die Arbeit hier gefällt mir, ich habe in den Abteilungen viel Abwechslung. Das neue Gebäude finde ich viel besser als das alte. Wir haben mehr Licht und ich fühle mich wohl. Ich bin Mitglied des Inklusionsrates, der sorgt sich um die Anliegen der Mitarbeiter. Auch das klappt sehr gut.

Ronny Nützi (54): Ich bin ein langjähriger Mitarbeiter der Vebo und es ist ein guter Job. Ich durfte schon in verschiedenen Abteilungen arbeiten und auch regelmässig externe Aufträge machen, zum Beispiel bei Migros und Coop. Im Moment arbeite ich an einer programmierten Maschine und kontrolliere die Teile. Ich finde am neuen Gebäude vor allem super, dass ich so gute Busverbindungen nach Wolfwil habe. Auch der Umzug hat gut funktioniert und das Essen ist sehr lecker.»

Franco Longhitano(49): Ich bin seit über 30 Jahren ein Vebo-Mitarbeiter. Ich arbeite sehr gerne unter Leuten. Hier habe ich Arbeitsnachbarn. Mit denen kann ich reden und bin nicht den ganzen Tag alleine. Im neuen Gebäude gefällt es mir besser als vorher, weil es grösser und heller ist. Ich komme jeden Tag mit dem Zug und Bus von Solothurn hierher. Und es gefällt mir gut, dass ich hier und auswärts arbeiten kann.

Neue Oltner Zeitung (Olten-Niederamt) vom Mittwoch, 23. Januar 2019, Seite 1 (6 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31