E-Paper - 07. März 2018
Neue Oltner Zeitung (Olten-Niederamt)
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Preisübergabe durch die Herzstiftung Olten

Der Forschungspreis «Frau und Herz» der Herzstiftung Olten geht dieses Jahr an eine junge Forscherin aus dem Kantonsspital Olten.

Olten In seinen Begrüssungsworten unterstrich Dr. Martin Wey als Präsident des Stiftungsrates des Herzstiftung Olten, wie wichtig es ist, dass sich die Herzstiftung in verschiedenen Bereichen der Herz- und Kreislauferkrankungen für die Betroffenen in der Region, aber auch für die Information der Bevölkerung und für die Erforschung neuer und besserer Behandlungsmöglichkeiten einsetzt.

Feierliche Preisübergabe

Der Forschungspreis «Frau und Herz 2018» geht an Frau Dr. Nisha Arenja, die im Kantonsspital Olten arbeitet und dort auch ihr Forschungsprojekt durchführen wird. Die Übergabe des Preises im Betrag von Fr. 20‘000.- erfolgte durch den Gründer der Herzstiftung Olten, Prof. Hugo Saner, und den Stiftungspräsidenten.

Das Projekt der Preisträgerin hat zum Ziel, mittels Stärkung von Kraft und Ausdauer bei Patienten mit Herzmuskelschwäche zur Erhaltung der Selbständigkeit und damit einer möglichst guten Lebensqualität beizutragen. Da diese Patienten für ein wirksames körperliches Training oft zu schwach sind, wird zur Stärkung der Muskulatur elektrische Muskelstimulation eingesetzt. Die Preissumme wird voll für die Realisierung dieses Forschungsprojektes verwendet, in welches rund 60 ältere Patienten mit Herzmuskelschwäche im Kantonsspital Olten eingeschlossen werden sollen. Ganzer Bericht unter www.noz.chHugo Saner

Neue Oltner Zeitung (Olten-Niederamt) vom Mittwoch, 7. März 2018, Seite 9 (17 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   März   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31